Vortrag: Von Polizeigesetz bis Bundestag-Hack

    Wann:
    21.01.2019 um 19:00 – 22:00
    2019-01-21T19:00:00+01:00
    2019-01-21T22:00:00+01:00
    Wo:
    Alte VHS
    Kasernenstraße 50
    53111 Bonn
    Deutschland
    Preis:
    Kostenlos
    Jochim Selzer aus dem CCC Köln erzählt über aktuelle Entwicklungen.

    Während die Parlamente einerseits Gesetze beschließen, die zu einer allgemeinen Schwächung der IT-Sicherheit führen und kritische Datenhalden aufhäufen, reagiert die Politik äußerst verschnupft, wenn ein 20-jähriger Bastler mit bestenfalls mäßig komplexen Methoden in ihre Onlinekonten eindringt und private Details über sie veröffentlicht. Natürlich hängen diese beiden Ereignisse nicht direkt miteinander zusammen, sie zeigen aber exemplarisch, wie lax die Themen IT-Sicherheit und Datenschutz sowohl staatlicherseits als auch in der Wirtschaft gehandhabt werden. Die Empörung, wenn es dann schiefgeht, ist jedesmal ebenso heftig wie kurz, in der Folge öffnet irgendwo ein neues Cyber-Abwehrzentrum (diesmal mit plus), und auf dem Rathausmarkt hängen zwei neue Überwachungskameras.

    Der Vortrag beginnt mit einem Blick auf die neuen technischen Möglichkeiten, welche die Polizeigesetze eröffnen und schlägt dann den Bogen zu den Methoden, die mutmaßlich beim Bundestag-Hack zur Anwendung kamen. Er behandelt die Gefahren, die sich durch den Staatstrojaner nicht nur für Kriminelle, sondern für alle Menschen ergeben, die mit Smartphones oder anderen Computern online sind, zeigt, wie sich Privatpersonen, wenn schon nicht gegen staatliche, dann doch wenigstens gegen herkömmliche Angriffe wenigstens halbwegs schützen können und zeigt dabei auch die Grenzen des Schutzes auf. Dass es perfekte Sicherheit nicht geben kann, ist eine Binsenweisheit, aber dass selbst die uns zur Verfügung stehenden Schutzmethoden zum Teil sogar aus gutem Grund löchrig sind, ist eine ernüchternde Erkenntnis.

    Termin mit anderen teilen